Update „Dorferneuerung“! Offener Brief/Einladung von Norman Kratz (Büro Stadt-Land-plus)!

0
228

Liebe Lierschiederinnen und Lierschieder,

2017 war es im Hinblick auf die Dorfmoderation nach Außen etwas ruhig, dabei ist viel passiert und einige Projekte konnten „im Hintergrund“ weiterentwickelt werden:

Der neue Wanderweg „Rundweg Kaderich“ wurde abschließend geplant, die Materialien (Wegweiser, Pfosten, Plaketten) für die Wegweisung wurden produziert und geliefert. Einige Pfosten stehen bereits, die Restarbeiten sollen Anfang 2018 durchgeführt werden, wenn die Witterung es zulässt.

Bezüglich der zentralen Frage zur Zukunft der Feuerwehr und damit gleichermaßen des Rathauses wurden zunächst in einer Machbarkeitsstudie Alternativen eines Neubaus geprüft.
Sowohl Verbandsgemeindeverwaltung als auch Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion haben diese Studie erhalten. Ein Neubau für die Feuerwehr ist derzeit sehr unwahrscheinlich, allerdings waren diese Voruntersuchungen notwendig, um zukünftig Fördermittel zum Umbau der Feuerwehr „im Bestand“ zu akquirieren.
Der Umbau der Feuerwehr sowie der Anbau an das Rathaus mit barrierefreier Erschließung und WC-Anlage werden uns 2018 verstärkt beschäftigen.
Die Entwurfsplanung wurde bereits im Frühherbst im Gemeinderat erörtert. Aktuell werden die Gesamtkosten für das Projekt ermittelt.

Die angepasste Entwurfsplanung sowie die weitere Vorgehensweise würden wir gerne gemeinsam mit dem Gemeinderat, der Projektgruppe Bauen & Wohnen sowie der Feuerwehr Lierschied erörtern.
Hierzu findet eine gemeinsame Sitzung am 23. Januar um 19:00 Uhr im Rathaus von Lierschied statt.
Wir laden Sie hiermit herzlich dazu ein!

Bereits Anfang 2017 wurde Lierschied als „Investitions- und Maßnahmenschwerpunkt der Dorferneuerung“ anerkannt.
Dem 2016 gestellten Antrag stimmte das Innenministerium damit zu.
Der Status als sogenannte „IMS-Gemeinde“ führte dazu, dass in 2017 zwei weitere, wichtige Maßnahmen der Dorferneuerung beantragt werden konnten und bereits bewilligt wurden:

Die Fortschreibung des Dorferneuerungskonzepts – welche Grundvoraussetzung für die Einreichung von Anträgen für die Dorferneuerung ist – wird nun mit 90% bezuschusst.
Die Fortschreibung wird im Frühjahr 2018 beginnen.

Ebenfalls mit 90% bezuschusst werden Maßnahmen der städtebaulichen Beratung für private und öffentliche Maßnahmen.
Damit können sowohl die Ortsgemeinde als auch private Immobilienbesitzer eine Erstberatung zur Förderfähigkeit ihrer Maßnahme in Anspruch nehmen.
Außerdem werden umfassende, private Sanierungsmaßnahmen bis zu 30% bei einer Obergrenze von rund 20.000 Euro bezuschusst, Voraussetzung hierfür ist natürlich ein entsprechender Antrag bei der Kreisverwaltung.

Als IMS-Gemeinde stehen zudem die Chancen nun weitaus besser, auch für die „großen Brocken“ entsprechende Fördermittel zu erhalten.

Offene Baustellen gibt es natürlich weiterhin in Lierschied und oftmals mahlen die Mühlen der Verwaltung eben auch etwas langsam.
Die Weichen sind jedoch gestellt und es geht Schritt für Schritt voran.
2018 wird das große Ziel der Dorferneuerung lauten, die Planungen für den Umbau und den Anbau des Rathauses abzuschließen und im August 2018 die Förderanträge einzureichen.
Parallel dazu wird das Dorferneuerungskonzept auf den neusten Stand gebracht.
Außerdem hoffen wir im Frühsommer auf eine feierliche Eröffnung des neuen Wanderwegs.

Meine Kolleginnen/Kollegen und ich freuen uns darauf, Sie auch 2018 weiter begleiten zu dürfen und Lierschied mit Ihnen gemeinsam weiterzuentwickeln.
Wir wünschen Ihnen besinnliche Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr 2018!

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Norman Kratz

Stadt-Land-plus
Büro für Städtebau und Umweltplanung